21.01.13

Ralf hat mir die Gelegenheit gegeben, Euch hier mein neustes WordPress Theme vorzustellen und ich habe mich dazu entschlossen, bei der Gelegenheit gleich 3 mal je 1 Lizenz für ein responsive WordPress Theme Eurer Wahl aus meinem Theme Shop zu verlosen. Aber zunächst mal zur Themevorstellung.

Clear Focus – Ein mobile responsive WordPress Business und Portfolio Theme

Das Designkonzept hinter Clear Focus ist, wie der Name schon vermuten lässt, durch ein schlichtes Layout und starke Kontraste geprägt, die eine Fokussierung auf die relevanten Inhalte zum Ziel haben. Klare und aufgeräumte Strukturen, reduziertes Design und zurückhaltende Farben sind die offensichtlichen Merkmale. Das Theme ist in erster Linie für Unternehmenswebsites oder Portfolios gedacht, kann aber natürlich für jeden beliebigen Zweck eingesetzt und angepasst werden.

Clear-Focus-Stretched-Layout

Auf der Startseite springt ein großformatiger responsive Slider ins Auge, der wahlweise nur Bilder oder Bild plus Text anzeigen kann. Überhaupt ist die Startseite über die Themeoptionen und den Einsatz der PRiNZ Widget Factory – einer Widgetsammlung spziell für PRiNZ Themes – sehr individuell gestaltbar. Einzelne Elemente können ein- oder ausgeschaltet werden. Das komplette Theme ist mobile responsive und funktioniert dementsprechend optimal auch auf Tablets und Smartphones. Das responsive Design kann nach Bedarf an- oder abgeschaltet werden.

Die Theme Optionen

Das Theme verfügt über eine Vielzahl nützlicher Optionen, die es ermöglichen das Theme an die eigenen Bedürfnisse anzupassen, ohne am Code rumfummeln zu müssen. Wie bei allen meinen Themes versuche ich hier ein ausgeglichenes Maß an sinnvollen Optionen bereitzustellen, ohne den Nutzer zu überfordern. Wo es sinnvoll und machbar ist, setze ich dabei auf WordPress Standardfunktionen.

Neben Optionen, die das Layout beeinflussen, können die Farben der meisten Elemente beliebig angepasst werden. Man ist dabei nicht auf vorgefertigte Farbschemen festgelegt, sondern hat wirklich unendliche Möglichkeiten bei der Farbgestaltung. Das Theme hat eine ganze Reihe von Google Webfonts für die Gestaltung von individuellen Überschriften eingebaut und man kann aus verschiedenen Slider Optionen wählen.

Clear-Focus-Options

Ein spezielles Gimmick ist die Möglichkeit, die Bilder auf der Website in Graustufen (schwarzweiß) darzustellen und erst beim Mouseover ihren farbigen Zustand anzunehmen. Das kann einer Website einen zusätzlich aufgeräumten und cleanen Look verleihen.

Übersicht der Theme Funktionen

  • Elegantes “Mobile Responsive” Layout mit vielen Layoutvariationen
  • Unendliche Farbvariationen für den eigenen Style möglich
  • Über 20 dezente Hintergrundmuster für das “boxed” Layout enthalten (unendliche eigene Hintergründe möglich)
  • Verschiedene Google Webfonts zur Auswahl
  • Modernes SuperFish Dropdown Menü
  • Responsive FlexSlider für Text und Bilder vollständig mobil-optimiert.
  • Integrierter Nivo Bilder-Slider (WordPress Plugin) mit vielen Funktionen
  • jQuery Portfolio “Karussell” für die Präsentation eigener Arbeiten oder Produkte
  • Filterbares Portfolio (Custom Post Type)
  • PRiNZ Shortcode Collection Plugin
  • Automatische prettyPhoto Lightbox Integration
  • Automatisches Erstellen von Vorschaubildern (ohne TimThumb)
  • Options Seite für einfaches Anpassen ohne Bearbeitung von Code
  • WordPress 3 Funktionen wie individueller Header (Kopfzeile), Seiten-Hintergrund und Menüs
  • 7 zusätzliche spezielle Seitentemplates (Blog, 3x Portfolio (Small, Medium, Large) 2x Landingpage und volle Breite)
  • 15 Widget Bereiche
  • PRiNZ Widget Factory Plugin mit 11 speziellen Widgets
  • Beispiel Child-Theme für update-sichere Anpassungen enthalten
  • Theme und Administration komplett in Deutsch und Englisch
  • Code nach dem W3C Standard, der in allen modernen Browsern funktioniert
  • Vollständige Unterstützung mobiler Endgeräte: Funktioniert perfekt auf Smartphones und Tablet PCs

Fazit

Clear Focus ist ein modernes responsive WordPress Theme mit einer Vielzahl durchdachter Funktionen, die es einem ermöglichen mit geringem Aufwand eine professionelle und individuelle Website zu gestalten.

Gewinnspiel

Als fleißige Leser dieses Blogs habt Ihr nun die Möglichkeit 3 mal je 1 Lizenz für ein responsive Theme Eurer Wahl aus meinem Themeshop zu gewinnen. Zur Auswahl stehen dabei die Themes Clear Focus, Agency, Consultant oder das bekannte BranfordMagazine.

Was Ihr dafür tun müsst? Ganz einfach. Hinterlasst hier einfach bis 27.1.2013 23.59Uhr einen Kommentar in dem Ihr kurz beschreibt, was Eure Meinung zu responsive Websites ist. Die Gewinner werden dann via random.org ausgelost und am 28.1.2013 hier bekannt gegeben.

Viel Erfolg!

Über den Autor Ralf Bohnert

Servus. Hat dir der Artikel gefallen? Freue mich über Kommentare oder wenn ihr die Artikel mit anderen teilt! Und denkt an den Feed ;-)

24 Kommentare für “Responsive WordPress Theme „Clear Focus“ von Michael Oeser aka DER PRiNZ. Vorstellung und Gewinnspiel.”

  1. Hallo,
    also die Funktionen des Themes können sich mehr als sehen lassen, Respekt.

    Ok, du willst eine Meinung zu den Responsiven Websites. Ich hole jetzt mal ein wenig aus und ziehe hier Vergleiche zu den Anfängen des WebDesigns.

    Wer seinerzeit mit Hinweisen wie best viewed with IE etc. auf seiner Homepage hatte musste irgendwann zwangsläufig erkennen das es nicht ausreicht Websites strikt für nur eine Benutzergruppe zu designen.

    Heute ist es nicht anders. Über kurz oder lang kommt man nicht umhin das Design responsive Websites in den Vordergrund zu stellen.

    Grüsse
    Ralf

  2. Responsive Webdesign hat seine Vorteile: Inhalte müssen nur einmal erstellt werden, Google empfiehlt die Nutzung, optimierte Darstellung auf mobilen Geräten
    und einen klaren Nachteil: nicht benötigte Elemente können nur ausgeblendet werden. Es bleibt also immer ein Kompromiß. Und Kompromisse sind selten die ideale Lösung.

  3. Ich denke, das responsive design in den meisten fällen normales design über die zeit verträngen wird. allerdings wage ich die behauptung, dass große websites und marken weiterhin auch in zukunft auf eigene mobil angebote setzen werden.

  4. Responsive Web-Design ist heutzutage ein muss, aber nicht immer so einfach. Das hier beschrieben Template ist mit seinen Optionen natürlich ein Traum!

  5. Ich finde responsive Websites in vielen Fällen sehr hilfreich.
    Besonders zum Lesen auf mobilen Endgeräten, da so der Inhalt im Vordergrund steht.

  6. Responsive Design
    ist die Antwort auf die unterschiedlichen Bildschirmgrößen.
    Früher nutzte ich schon gerne „fluides“ Design und nun kommt noch ein bisschen „touchfähig“ dazu.

    Es ist oftmals noch eine Herausforderung doch das mag ich sowieso 😉

    Grade Firmen, die viel auf die lokale Such Wert legen kommen ohne responsive Design meiner Meinung nach nicht mehr aus.

  7. Hey, klasse neue Themes.
    Ich sehe Responsive Webdesign im allgemeinen sehr positiv, leider sieht man aber häufig, dass manche Webseiten, trotz Responsive Design ziemlich unübersichtlich und alles andere als mobile-freundlich aussieht. Aber beim Richtigen Einsatz, sicherlich unverzichtbar. Viele Grüße

  8. Responsive Webdesign lassen meine Bilder auf allen mobilen Endgeräten gut aussehen.

    Aber im eigentlichen Sinne ist responsive Webdesign das „Jetzt“ und der Umstieg auf HTML5 und CSS3. Und da die Welt immer mobiler wird ist es unverzichtbar.

    Ich drücke allen Teilnehmer die Daumen. 😉

  9. Erst Mal vorneweg: Schaut toll aus, gratuliere!

    Dann zum Responsive: Finde ich unheimlich wichtig, insbesondere da ich selbst sehr viel über mobile Geräte zugreife und manche Websites auf dem Galaxy Note oder dem NEXUS 7 schlichtweg nicht bedien- oder lesbar sind.

  10. Als Newbee und Blogger seit erst 4 Monaten kann ich sagen, dass „Responsive Design“ wichtig ist, wenn man keine Alternativen hat, um auf mobilen Geräten – wie Smart-Phones oder Tablets – präsent zu sein. Für „einfache“ Sites und Blogs sicher toll und ausreichend. Für wirklich große Projekte aber nicht ausreichend. Allerdings gibt es für diese großen Projekte auch entsprechend angepasste Alternativen 🙂

    Gruß
    Frank Rindermann
    Finanzblog

  11. Da ich zurzeit sehr viel unterwegs bin, entfällt fast 70% der Zeit, die ich im Internet verbringe, auf die mobilen Endgeräte. Wenn ich nun an eine Seite gebunden werden soll, dann muss natürlich responsive Webdesign sein. Andernfalls komme ich nicht wieder (zumindest nicht mit dem Tablet/Smartphone).
    Deshalb denke ich, dass responsive Websites ein MUSS ist! Der Trend wird sich in der Zukunft noch weiter verstärken, meiner Meinung nach …

  12. Das Web ist überall: Vom 30″ Apple Cinema Display bis zum Mini-Browser im Smartphone. Und alles dazwischen. Wer das individuell optimieren will, der muss scheitern. Responsive ist kein Trend. Es ist die logische Schlussfolgerung aus der Entwicklung des Webs und der Vielzahl der Geräte.

  13. Tatsächlich werden viele Seiten inzwischen häufiger von mobilen Endgeräten aufgerufen als von stationären Geräten. Und gerade wenn man täglich neue aktuelle Inhalte bietet, ist responsive Design ein absolutes Muss – ansonsten verliert man viele Leser, bzw. bekommt sie erst gar nicht.

  14. Es macht das Blogger-Leben halt extrem leichter. Wenn man mehrerer Seiten betreut, ist das schon sehr angenehm. Und seit ich das iPhone 5 habe, sehe ich Websites mit ganz anderen Augen.

  15. Responsive Webdesign hat sich in letzter Zeit stark verbreitet und ist im englisch-sprachigen Raum bei Themes und Templates fast schon Standard. Auch in Deutschland kommt es immer häufiger zum Einsatz. Ich finde es genial, da man für sämtliche Größen optimale (vor allem gut lesbare) Inhalte bereitstellen kann. Allerdings könnten in manchen Fällen auch Mobile-Versionen die bessere Lösung sein (z.B. bei Flashspiele-Seiten, wo dann extra für mobile Geräte optimierte Spiele angezeigt werden sollen).

    Das Theme sieht auf den ersten Blick wirklich gut aus. Ohne Schnickschnack – ganz nach meinem Geschmack. 😉

  16. Responsive Webdesign ist einfach nur die Rückkehr an den Beginn des Internet, denn da war doch auch alles responsive Design, jedoch begann man dann alles in Container zu packen und jetzt wo das mobile Internet immer stärker an Bedeutung gewinnt, merkt man erst das es doch ein Blödsinn war alles zu begrenzen…

    Ich denke das es wichtig wird ein responsive Theme zu verwenden, schon weil Google diese aus Sicht der Nutzer besser einstuft…daher zum Ranking-Faktor geworden ist…

    Aber um Ehrlich zu sein haben wir selber auf einigen unserer Seiten in diesem Bereich Nachholbedarf…leider ist der Umstieg von einem Theme auf ein anderes dann nicht mehr so einfach…hier würde ich mir mehr Standarts wünschen, etwa bei den Bildern (Artikelbilder in WordPress).

    Haben da auch schon mit dem Agency Theme mal einen Versuch gemacht, dann aber dennoch wieder auf Themeshift zurück gestellt…war in dem Fall von den Funktionen doch besser…leider aber ein Schritt zurück, denn das aktuelle Theme ist nicht responsive…

    Zur Zeit spielen wir mit dem Gedanken die Unternehmenseite meiner Partnerin auf das Agency Theme umzustellen, da dort auch Themeshift drauf ist, jedoch auch nicht responsive und die Besucherstatistiken in G-Analytics zeigen aber einen starken Anstieg bei den mobilen Nutzern…also wird es höchste Zeit was zu unternehmen…nur ist dann wieder die ganze Arbeit mit den Bildern, da dort die Bilder nicht als Artikelbild eingefügt sind…

    Aber ich schweife schon wieder ab…

    FAZIT: Responsive Webdesign wird mit der Zunahme der mobilen Nutzer immer wichtiger und das zeigen auch die Vorgaben von Google und Bing deutlich, denn die beiden Suchmaschinen wollen ja auch das die Betreiber für die mobilen Nutzer gerüstet sind…denke das in diesem Bereich 2013 viele Veränderungen passieren werden…also responsive Webdesign – WICHTIG!!!

  17. Wie schrieb mir letztens der Lucas per Kommentar, als ich auf ein Responsive Theme gewechselt habe? „Willkommen in der Zukunft!“

    Und genau das trifft es. Responsive Themes sind zeitgemäß und durchaus als positiv zu betrachten.

  18. Da ich mit dem Gedanken spiele auf ein responsive Theme umzustellen, kommt der Artikel wie gerufen.
    Danke

  19. Wirklich schönes Theme!!
    Responsive Webdesign wird – so glaube ich zumindest – in Zukunft auch ein wichtiger Faktor bei der Suchmaschinenoptimierung sein. Wir leben im Jahr 2013 – die Welt ist voll mit Smartphones und Tabletts. Und immer mehr Leute surfen mal schnell zwischendurch im Internet: an der Bushaltestelle, im Cafe, auf dem Klo 😉
    Ich denke, dass Google in Zukunft sehr wohl berücksichtigen wird, ob eine Webseite dem „mobilen Besucher“ mit einem responsive Theme entgegenkommt oder nicht (Stichwort „Userfreundlichkeit“) und diesem Umstand auch beim Ranking Rechnung tragen wird!
    Gruss, Uli

Trackbacks/Pingbacks

  1.  Gewinner der Themes von DER PRiNZ » bohncore
  2.  Top Blogger News der letzten Woche – KW 4 › vanvox.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.