14.02.12

Es geht Schlag auf Schlag. Nach Seojunkyz stellt sich nun Valentin mit seinem Blog picomol vor ­čśë

Wer bist du und was sollte man ├╝ber Dich wissen?

Hallo bohncore-Leser. Ich hei├če Valentin, bin knapp 23 Jahre alt und studiere derzeit Biotechnologie in Wien. Ich blogge schon seit einigen Jahren und habe neben meinem Hauptblog picomol.de noch ein paar kleinere Projekte im Internet herumschwirren.

Wie hei├čt Dein Blog und um welche Themen geht es?

picomol

Also der Name meines Blogs ist picomol.de. Die Domain ist erst eineinhalb Jahre alt, allerdings hatte ich vorher einen auf wordpress.com gehosteten Blog, daher sind die ersten Artikel meines Blogs auch schon knapp 4 Jahre alt. Auf picomol.de besch├Ąftige ich mich grunds├Ątzlich mit Themen wie freier Software, Linux, Ubuntu, Webentwicklung, Webdesign, WordPress und alles anderem, was mich so interessiert.

Ich habe eigentlich keinen festen Plan, was ich denn wie als n├Ąchstes oder so schreibe. Ich schreibe grunds├Ątzlich immer das, worauf ich gerade Lust habe. Das kann mal ein Test einer Linux-Distribution sein oder eine kleine Anleitung rund um Webentwicklung oder WordPress. Es kommt auch mal vor, dass eine Woche lang ├╝berhaupt nichts los ist und dann innerhalb weniger Tage gleiche mehrere Artikel erscheinen. Aufgrund meiner „Arbeit“ Student ist meine Freizeit nicht regelm├Ą├čig auf die Tage verteilt – ebenso wie die Lust aufs Bloggen.

Ist der Blog kommerziell oder rein privat?

Ich zeige in meinem Blog etwas Werbung an, weshalb es sich rein rechtlich gesehen wohl um ein kommerzielles Projekt handelt. Pers├Ânlich betreibe ich das Ganze als Hobby. Die paar Euro, die da zusammenkommen reichen aus um das Hosting zu finanzieren und zus├Ątzlich f├Ąllt ein bisschen Taschengeld an. Ohne Spa├č an der Sache w├╝rde ich das Ganze allerdings niemals machen.

Warum hast du den Blog gestartet und was ist Dein Ziel damit?

Zum einen: Mir gef├Ąllt es, meine Meinung zu bestimmten Themen in Blogartikel-Form anderen n├Ąher zu bringen, Diskussionen zu verfolgen oder andere Blogger kennenzulernen. Au├čerdem nutze ich den Blog als eine Art ├Âffentlichen Notizzettel.

Zum anderen: Mich fasziniert die Technik hinter dem Ganzen. Ich bastle zum Beispiel gerne an WordPress-Themes rum. Inzwischen hab ich auch zwei eigene WordPress-Themes (picoclean, picolight) fertiggestellt. Sie sind f├╝r alle Interessierten auf wordpress.org verf├╝gbar. Ein drittes Theme ist derzeit in Arbeit. Es wird als Testphase auf meinem Blog derzeit eingesetzt.

Welche 3 Blogs begeistern Dich und werden von Dir regelm├Ą├čig gelesen?

Also ich lese recht viele Blogs, mein Feedreader ist prall gef├╝llt und jetzt drei Blogs herauszuheben wird recht schwierig. Ich k├Ânnte jetzt spontan 10-20 Blogs nennen, die ich sehr gerne lese – muss mich aber wohl oder ├╝bel an die hier geltenden Regeln halten ;-).

… aber wie gesagt, da k├Ânnten auch drei andere stehen :-).

Zum Abschluss m├Âchte ich mich bei┬áBohn bedanken, dass er mir die M├Âglichkeit gegeben hat, meine Seite einem anderen pr├Ąsentieren zu k├Ânnen. Grazie mille! (Bitte ­čśë)

Über den Autor Ralf Bohnert

Servus. Hat dir der Artikel gefallen? Freue mich ├╝ber Kommentare oder wenn ihr die Artikel mit anderen teilt! Und denkt an den Feed ;-)

Ein Kommentar f├╝r “Projektwoche: Valentin stellt Picomol.de vor”

  1. Ich les‘ gern bei picomol mit, auch die Kommetare sind mitunter sehr hilfreich. Das picoclean-Theme kann ich ebenfalls empfehlen. Sch├Ân schlicht und trotzdem hochwertig. Mir gef├Ąllts. ­čÖé

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.