01.11.10

Heute beginnt der November und damit habe ich die Zahlen und Fakten von bohncore.de aus dem ersten vollständigen Monat.

Vorwort

Der Oktober ist vorbei und damit der erste komplette Monat für bohncore.de.
Am 12. September habe ich den ersten Artikel geschrieben und hatte damit bei meiner ersten Auswertung des Blogs keinen vollen Monat. Trotz allem war ich mit dem ersten (halben) Monat schon sehr zufrieden, denn ich konnte meine Erwartungen übertreffen. Wie sieht es nun im Oktober aus?

Meine Ziele

Für den Oktober habe ich mir Ziele gesetzt. Zwar etwas schwammige, da an erster Stelle der Spaß steht (den ich hatte und habe), aber trotzdem will ich natürlich auch etwas vorankommen. Folgende Ziele hatte ich:

  • 20 Artikel
  • Blog in ein paar Blogverzeichnisse und RSS Verzeichnisse eintragen
  • Besucher zahlen deutlich steigern
  • Die Einnahmen wiederholen (sekundär)

Die 20 Artikel, die ich mir vorgenommen habe, habe ich auch geschafft. Es waren sogar 24 Artikel. Klar, es sind nicht alle von gleichem Umfang, aber es müssen ja nicht immer 1500 Wörter sein 😉

Auch die Eintragungen in einigen Blog- und RSS-Verzeichnissen habe ich gemacht! Bleiben also noch die Besucherzahlen die ich deutlich steigern wollte (verdoppeln ums genau zu sagen) und die Einnahmen die ich wiederholen wollte. Diese sind aber wie immer „nice to have“ und damit sekundär.

Die Besucherzahlen

Mit 580 eindeutigen Besuchern für den ersten halben Monat war ich schon mehr als zufrieden. Im ersten kompletten Monat Oktober konnte ich die Besucherzahlen auch deutlich steigern. Mit 1080 eindeutigen Besuchern, die 4469 Seiten aufgerufen haben, habe ich die Besucherzahlen zum Vormonat fast verdoppelt. Damit bin ich sehr zufrieden.

Eindeutige Besucher im OktoberIm Schnitt wurden 2,19 Seiten pro Besucher aufgerufen, die sich wiederum gute 4 Minuten auf meinem Blog aufhielten.

Die beliebtesten Artikel

Die Top 5 der beliebtesten Artikel im Oktober:

  1. 361 Aufrufe: Facebook Seite erstellen und Like Box Code generieren – Verständlich mit Screenshots erklärt
  2. 213 Aufrufe: Artikelserie Teil 1 – Das richtige Thema, der Spaß und das Anfangen
  3. 195 Aufrufe: Gewinnspiel: Mitmachen und das inoffizielle WordPress Handbuch gewinnen
  4. 166 Aufrufe: Static FBML: Individuelle Reiter mit HTML-Inhalt in Facebook integrieren – Beispiel anhand einer Willkommens-Seite
  5. 140 Aufrufe: bohncore in neuem Gewand und mit neuen Plugins

Die Einnahmen

Sekundäres Ziel für den Oktober war es, die Einnahmen von 21,75€ aus dem Vormonat zu wiederholen.
Die Einnahmen im Oktober lagen bei 83,42 €.

Damit bin ich natürlich sehr zufrieden, denn das sind 61,67€ mehr als im Vormonat. Wo kommen diese Einnahmen denn her? Ich hab das mal etwas aufgeschlüsselt durch welche Einkommensquelle  ich welchen Betrag generieren konnte:

  1. bezahlte Artikel (hallimash) – 53,20€
  2. Affiliate-Marketing – 25,95€
  3. Shareifyoulike – 3,50€
  4. Amazon – 0,77€

Man sieht hier also deutlich, das ich die Affiliate-Einnahmen leicht steigern konnte, der bezahlte Artikel von hallimash* allerdings den Großteil der Einnahmen darstellt. Neu dazugekommen ist Shareifyoulike, dass ich in Kürze hier auch genauer vorstellen werde!

Sonstige Zahlen und Fakten

In Klammern die Zahlen aus dem Vormonat!

  • Twitter: 115 Follower (64)
  • Facebook: 45 „Fans“ (14)
  • RSS-Abonnenten: Ø75 (30)
    Durchschnittlich deshalb, weil das bei FeedBurner unrealistisch schwankt.

Fazit und Ziele für den November

Mit dem Oktober kann ich nur zufrieden sein. Ich habe fast alle Zahlen verdoppeln können. Die Einnahmen habe ich sogar fast vervierfacht. Dies lag allerdings an dem bezahlten Artikel, der das meiste ausmachte und mit dem man nicht jeden Monat rechnen kann. Macht aber auch nichts 😉

Für den nächsten Monat nehme ich mir vor, wieder 20 Artikel zu schreiben. Das sehe ich allerdings als Durschnittswert. Diesen Monat waren es mehr als die geplanten 20, irgendwann sind es vielleicht mal weniger. Ich will mir da keinen Druck machen, denn dann geht der Spaß verloren. Solange ich aber Spaß habe, sind die 20 auch in Ordnung.

Die Besucherzahlen möchte ich natürlich auch wieder steigern. Dafür sorgen soll die Nutzung von Social-News Portalen, die ich diesen Monat nur sporadisch nutzte (faul…;-))
Eine verdopplung erwarte ich nicht, aber 1800 eindeutige Beuscher dürfen es sein.

Bei den Einnahmen würde ich mich natürlich freuen, wenn sich das wiederholt. Man weiß allerdings nicht, ob wieder ein honorierter Artikel kommt, der auch passt. Ich hatte einige Angebote, aber thematisch alles Mist für meinen Blog und wenn ich schon einen bezahlten Artikel schreibe, soll er thematisch passen und nicht total daneben sein. Lassen wir aber mal die bezahlten Artikel außen vor, würde mich die Bestätigung der Affiliate-Umsätze freuen. Aber wie immer – Die Einnahmen sind sekundär. Wichtiger als das Geld sind für mich allerdings die Erfahrungen in mit verschiedenen Einnahmequellen.

Danke an alle, die hier so fleißig kommentieren, die meine Artikel Retweeten oder verlinken und die hier einfach nur lesen. Vielen, vielen Dank!!!

*Partnerlink

Über den Autor Ralf Bohnert

Servus. Hat dir der Artikel gefallen? Freue mich über Kommentare oder wenn ihr die Artikel mit anderen teilt! Und denkt an den Feed ;-)

19 Kommentare für “Blogstatistiken im Oktober 2010 – Zahlen und Fakten zu bohncore”

  1. WOW, da kann man Dir ja nur gratulieren und Deinem Blog auf der Überholspur hinterherwinken. Aber verdient ist verdient, ist eben nen verdammt guter Blog!
    Wobei, ein bissle neidisch werde ich auch immer, wenn ich die Einnahmen von Blogs so sehe, irgendwas mach ich da wohl grundlegend falsch, ok ich hab da auch absolut keine Ahnung von *lach*

    Also Großer, weiter so 🙂

  2. Wow. Respektables Ergebnis.
    Vor allem auch in Bezug auf die Einnahmenseite. Für den zweiten Monat schon beinahe 100 Euro, das ist schon verdammt ordentlich (selbst wenn sich das vielleicht so nicht direkt wiederholen lässt, wenn passende Schreibaufträge fehlen).
    Mach weiter so!

  3. @Peter, danke, freut mich das dir der Blog gefällt 😉 Also einen Fehler kann ich dir bei deinem Blog sagen, der Grund dafür ist, dass du keine Einnahmen erziehlst: Du hast keine Werbung etc.
    Ja, manchmal ist es so simpel 😉

    @ Experimentator, ja, ohne Schreibaufträge wird das wohl nicht zu toppen sein. Muss ja auch nicht sein. Und wenn es doch was gibt, auch schön 😉

  4. Ja alle Achtung. Gute Arbeit!
    Das ist doch mal ein mehr als respektables Ergebnis.

    Ja, da kann ich mich Peter nur anschließen, irgendwas mache ich falsch, was die Blog-Einnahmen (auch ohne bezahlte Artikel) angeht 😉

  5. @Bohn
    Doch doch, in meinem Blog ist Werbung, zwar nicht viel, aber unter jedem Artikel findet sich ein Werbebanner auf den man klicken kann.

    Ich gebs ja auch zu, dass das eher lächerlich ist, aber irgendwie stehe ich dem Thema Werbung in meinem Blog etwas eigenwillig gegenüber.. Aber hey, das waren immerhin 21 Cent im Oktober, da ist doch mein Ferrari nicht mehr weit *lach*

    Worauf ich hauptsächlich hoffe, ist Flattr, gerade bei den Plugins so als kleine Unterstützung oder als kleines Danke.

  6. @Peter, sieht du, der is so unscheinbar, dass ich ihn gar nicht registriert habe 😉
    Naja, muss ja auch nicht sein das du deinen Blog monetarisierst. Ich mache es im Moment auch eher zu Testzwecken -> Was geht, was nicht, wie gehts, usw. 😉

    Aber das mit den Plugins ist gut so. Immerhin steckst du viel Arbeit da rein und wenn der ein oder andere mal Dankbarkeit in Form von €-Zeichen zeigen möchte, soll er das tun können 😉

  7. Toller Bericht, der zeigt, das dein Blog gut bei der Masse ankommt. Glückwunsch zu diesen tollen Zahlen und dafür das du deine Einnahmen weiter ausgebaut hat.

  8. Die Zahlen schauen echt gut aus. Nur weiter so. Ich drück dir die Daumen, dass es auch ohne Schreibautrag oben bleibt.

  9. Hey Bohn,
    na das sieht doch mal super aus…toller Report. 🙂
    Wie ich sehe nutzt du gar nicht Adsense?

    Grüße Kay

  10. @Kay danke 😉

    Was AdSense angeht bin ich zwar dauernd am Überlegen, aber ich denke ich habe zu wenige Besucher um AdSense optimal zu nutzen. Vielleicht werd ich es in ein paar Wochen mal testen, aber ich erhoffe mir wenig davon. Oder kannst du mich da eines Besseren belehren? 😉

  11. Was deine Besucherzahlen angeht kannst du rund um zufrieden sein, aber stimmt natürlich Adsense könnte nur was bringen wenn genügend Besucher vorbei kommen und die Zugriffe über Suchmaschinen groß sind. Blogger und Stammleser klicken kaum auf Adsense Werbung, warum auch wenn dein Blog Interessant ist. 🙂

    Bei uns haben wir nur Besucherstatistiken veröffentlicht, also ohne Einnahmen Report. Adsense Einnahmen steigen zwar seit Beginn konstant aber mit knapp 13 Euro diesmal sind wir schon etwas überrascht, so mal wir nur einen Banner in der Sidebar haben und die Absprungrate sehr klein ist.

    Es ist natürlich immer eine Frage der Orientierung, denn die Werbung richtet sich ja wie du weißt nach dem Inhalt deines Artikels/Blogs. Nicht jeder Click wird mit 80 Cent vergütet. 🙂

  12. Jup, ich denke wenn es mal mehr Besucher (gerade über SuMas wie du sagst) kommen, werde ich es sicher (und wenn es nur zum testen ist) versuchen. An Sonsten wirds denke eher wenig bringen 😉

  13. Sehr nette Statistik von dir und super, dass du deine Ziele erreichst :). Weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog.

  14. Danke dir! Dir natürlich auch viel Erfolg weiterhin. Lese bei dir auch immer wieder rein 😉

  15. Glückwunsch zu dem gelungenen Auftritt. Werde hier jetzt immer mal vorbeischauen, um zu sehen, ob Du Deine gesteckten Ziele erreichst. 🙂

Trackbacks/Pingbacks

  1.  Die Einnahmen von 25 deutschsprachigen Blogs im Oktober 2010 > Blogs, Geld verdienen > Blogeinnahmen, Geld verdienen, Einnahmen, AdSense, Affiliate, Werbung, Oktober, 2010
  2.  Blogstatistiken im November 2010 – Zahlen und Fakten zu bohncore » bohncore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.