14.03.13

Schon etwas länger ist es hier verhältnismäßig ruhig gewesen. Dafür gibt es mehrere Gründe. Der Hauptgrund: Die Arbeit am Webworker-Dashboard. Einem neuen, kleinen aber feinen Online-Tool, das ich zusammen mit Andreas Müller entwickelt habe. Die Ausrichtung ist klar: Spare Zeit im Arbeitsalltag und behalte den Überblick über alle wichtigen Projekt- und SEO-Daten deiner Web-Projekte – auch unterwegs!

Die Idee hinter dem Dashboard

Die Idee zum Dashboard entstand aus Eigenbedarf. Im Laufe der Zeit hatten sich doch so einige Projekte angesammelt. Das Eine größer, das Andere kleiner.
Natürlich will man regelmäßig die Entwicklung beobachten, was aber immer mehr zu einer zeitfressenden Aufgabe wurde:

  • In verschiedene Tools einloggen, deren Daten man wollte
  • je nach Tool jede Domain einzeln eingeben
  • und im schlimmsten Falle in den Details verlieren

Da geht dann regelmäßig Zeit drauf, in der man schon einen Artikel geschrieben hätte oder eben Dinge erledigen könnte, die einen weiterbringen.
Vor einiger Zeit habe ich Andreas erzählt, dass so ein Dashboard mir einiges an Zeit sparen und gleichzeitig Überblick verschaffen könnte – ich war nur mit der Umsetzung überfordert. Design ja, programmieren nein. Und da Andreas programmieren kann und die Idee sofort klasse fand, haben wir uns gemeinsam ans Werk gemacht.

Und nun ist es soweit und das Dashboard geht seine ersten Schritte im Online-Leben und startet in Kürze mit einer kostenlosen Beta-Phase.

Das ist das Webworker-Dashboard

Wer nun eine Ansammlung von Mega-Funktionen erwartet wird bitterböse enttäuscht.
Eines war uns wichtig: Mit wenig viel bieten.

simple, smart, Webworker-Dashboard. Spart Zeit und verschafft Überblick. Nicht mehr, nicht weniger. ABER, wird sind der Meinung das sind zwei Punkte, die mehr wert sind als ein Haufen Funktionen. Natürlich wird auch das Dashboard nach und nach weiterentwickelt, soll aber in der Grundform eben smart bleiben. Ihr könnt eure Projekte eintragen und folgende Werte auf einen Blick sehen:

  • ROI – Einnahmen, Ausgaben und Zeitinvestitionen – aktuell manuell eintragbar
  • UI – Eindeutige wöchentliche Besucher (Google Analystics)
  • KW – wöchentliche Keywords, über die Besucher kamen (Google Analystics) – inkl. Detailseite mit Anzeige der Keywords
  • PR – aktueller Google PageRank
  • DPop – Backlinks/DomainPop (SEO-Kicks) inkl. Detailseite mit Auflistung der Links
  • GI – Anzahl der bei Google indexierten Seiten
  • OVI – Online Value Index aus dem Hause XOVI
  • SI – Sistrix Sichtbarkeitsindex
  • Alexa – Alexa Traffic Rank
  • FB – Likes der Startseite oder nach Eintragung des Profils die Fans der Fanseite
  • TW – Tweets der Startseite oder nach Eintragung des Profils die Follower
  • G+ – Anzahl +1 der Startseite oder nach Eintragung des Profils die Anzahl der Kreise

Sobald die Daten drin sind und sich verändern, werden auch Tendenzen angezeigt. Also Up- und Downs. So sieht man auf einen Blick was sich wie entwickelt hat. Wer es dann doch genauer wissen will und sich mehr Zeit nehmen möchte, hat in der letzten Spalte Direktlinks. So kommt man mit einem Klick direkt zur Domainanalyse in Sistrix oder Xovi. Oder man ist mit einem Klick beim WordPress Login. Natürlich folgen noch weitere Direktlinks die dann nach Bedarf der Beta-User ausgesucht werden. Die Direktlinks lassen sich auch ein- oder ausblenden. Genauso wie die Spalten. Denn nicht jeden interessieren alle Werte. Man entscheidet selbst:


Und für die Leute, die häufig unterwegs sind: Das Dashboard ist responsive und somit auch mobil jederzeit bequem abrufbar:

Auch das war uns wichtig, da wir es selbst so nutzen wollten. Und wer weiß. Vielleicht gibt es ja bei Erfolg auch mal eine richtige App 😉 Aber das ist Zukunftsmusik. Aber nichts ist unmöglich. Wichtig ist nun: Ein Schritt nach dem Anderen. Für uns ist die Sache auch neu.

Danke an die Pre-Beta Tester

Wir haben schon vorab einige Leute das Dashboard testen lassen. Zum Großteil mit positivem Feedback und hilfreichen Hinweisen und Ideen. Dafür möchten wir uns herzlich bei folgenden Leuten bedanken: Andreas Haswell, Mario Müller, Jonas Voges, Sebastian Feindt, Viktor Peters, Janina Schmidt, Christian Schmidt und Frank Doerr. VIELEN DANK!

Anmeldung und Start der Beta-Phase

Und nun zum Eingemachten.
Die Beta-Phase startet in Kürze. Wer Interesse hat schon von Anfang an dabei zu sein und das Tool in der Beta-Phase kostenfrei zu nutzen, kann sich HIER ANMELDEN

Ihr bekommt dann in Kürze den Starttermin via Email und könnt euch dann registrieren, noch bevor alle Anderen davon erfahren 😉
Wer zudem via Social Media alles mitbekommen möchte kann sich via FACEBOOK, TWITTER oder GOOGLE vernetzen 😉

30 Kommentare für “Beta-Start: Das Webworker-Dashboard – Zeitsparen und Überblick behalten”

  1. Cooooole Sache. Ich bin sehr gespannt und habe mich gleich mal für den Beta Phase angemeldet. Die Seite sieht schon mal sehr ansprechend aus! Gefällt mir.

  2. Hallo Ralf, anschauen würde ich mir das auf jeden Fall mal, erst dann kann man selbst feststellen, ob es einem was bringt oder nicht.

    Anmeldung ist erfolgt!

  3. Super Sache & Idee von Euch beiden – und auch die Umsetzung sieht jetzt schon sehr vielversprechend aus! Hab mich schon mal angemeldet und bin gespannt :-) Viel Erfolg Euch beiden!

  4. Schaut gut aus, freue mich schon auf die Open-Beta und würde das Tool dann gern auf meiner Site mit vorstellen, wenn es OK für Euch ist (nach dem off. Start natürlich).

  5. Die wichtigste Frage im Zeitmanagement ist die Frage nach den Konsequenzen. Was passiert, wenn ich die Aufgabe lasse, d.h nicht erledige? Sind die Konsequenzen weniger katastrophal wie die Konsequenz einer anderen Aufgabe, hat die Aufgabe eine niedere Priorität.

  6. Echt ein klasse Idee und die Screenshots machen mich ziemlich neugierig. Mich würde jedoch vor allem interessieren, ob es schon Ideen zur Finanzierung (z.B. Hosting) nach der Beta gibt. Wollt Ihr das erst einmal aus der eigenen Tasche berappen oder ist etwas anderes geplant?

  7. Hey!
    Coole Sache – hab mich auch gleich mal angemeldet. Bin gespannt wie es sich mit arbeiten lässt! :)

  8. Endlich mal wieder eine spannende und nutzvolle Lösung. Gerne habe ich mich ebenfalls als Beta-Tester eingetragen. Viel Erfolg bei der weiteren Entwicklung!

  9. Das werde ich auch auf jeden Fall mal testen. Dein Artikel macht auf jeden Fall neugierig. Gleich mal anmelden und danke für den Artikel.

  10. Nach dem ich hier nur poitives gelesen habe, werde ich es mal ausprobieren, um unsere verschiedenen Auftritte zu überwachen. Danke für den Hinweis.

    Beste Grüße aus Koblenz
    Tina

  11. Hört sich sehr interessant an. Wenn es noch etwas ausgereifter ist, werde ich es auch gerne testen und auf meinem Blog vorstellen, wo es hauptsächlich um Tools wie dieses geht.
    Viele Grüße
    Micha

  12. Das Projekt entwickelt sich ja sehr gut! Ich war von den ersten Meldungen an,direkt sehr angetan und denke das ich mir die Tage das mal etwas näher ansehen muss, denn besonders wenn man viele Projekte verwalten muss und einen schnellen Überblick über die Kennzahlen braucht schein es mir ideal geeignet.

  13. Na das sieht doch mal ziemlich interessant aus und Zeitersparnis ist schließlich immer gut. 😉

    Hab mich direkt mal zum Beta-Test angemeldet. :)

  14. Perfekt! Habe mich in den letzten Wochen vermehrt mit Analyse-Tools auseinander gesetzt, konnte jedoch keine Software finden die meinen Vorstellungen entspricht. Aber mit diesem Dashboard trefft ihr genau meine Anforderungen!

    Läuft die Beta-Phase noch? Anmeldung habe ich bereits rausgeschickt. :)

  15. Hi Julian,

    ja, Beta läuft noch. Aber nicht mehr lange. Sind in der Endphase.
    Freue uns auf Feedback 😉

    grüße Ralf

  16. vielen Dank für die Möglichkeit eines kostenlosen Testaccounts. Werde testen auf jeden Fall, mtl. Preise scheinen auch recht günstig zu sein !

  17. Der Ansatz erinnert mich an die Domainüberwachung von Seitwert – nur abgespeckt. In welcher Form wollt ihr das denn auf dem Markt anbieten?

  18. @Sev, der einzige gemeinsame Faktor ist das beide Tools Daten auswerfen 😀
    Im Januar gibts eine neue Version. Stay tuned und lass dich überraschen. Es wird auf jeden Fall nicht wie Seitwert 😉

Trackbacks/Pingbacks

  1.  SEO Campixx 2013 ReCap – Haifischbecken Müggelsee « SEO Scene
  2.  Webworker-Dashboard.de - Webseiten-Übersicht für Webworker
  3.  Webworker-Dashboard: Wichtige Projekt- und SEO-Daten auf einen Blick - Weblogged
  4.  Mein Webworker Alltag » bohncore
  5.  Hallo Webworker-Dashboard – Zeit sparen und Überblick behalten » bohncore
  6.  Webseiten-Übersicht für Webworker - Selbststaendig-machen.net | Selbststaendig-machen.net

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *